Unsere Geschichte

Bäcker, Teig, kneten, Stefansbäck

Stefansbäck –
Historische Meilensteine

1920
Ende der 1920er Jahre

...gründet der Vater von Wilhelm Küntzle seine erste Bäckerei in Ludwigsburg. Wilhelm Küntzle selbst übernimmt im Jahr 1960 die Bäckereien.

1920
1980 Stefansbäck, Bäckerei, Filiale, Kunden
Bis zum Ende der 80er Jahre

...beliefert die Küntzle Brot GmbH ausschließlich das Brotregal in Supermärkten. Durch den verschärften Preiswettbewerb bei Brot- und Backwaren werden nach und nach auf kleinen Flächen die ersten eigenen Filialen eröffnet. Das Konzept an Ort und Stelle zu backen ist geboren. Ab sofort können die Kunden den ganzen Tag ofenfrische Backwaren genießen und dabei, dank der offenen Backstuben, beim Backen zusehen.

1980
1987
Die Marke Stefansbäck entsteht...

...aus der Firma "Küntzle Brot" heraus . Im Jahr 1987 übernimmt Wilhelm Weber GmbH die Küntzle-Gruppe mit Stefansbäck.

1987
1995
Stefansbäck ist

...auf Expansionskurs und eröffnet die 100. Filiale in Stuttgart-Vaihingen. Mittlerweile sind Stefansbäck-Filialen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen präsent. Der Industriebackbereich von Wilhelm Weber GmbH wird 1996 von der Großbäckerei Wendeln aus Garrel gekauft. Die BBG Bäckereibeteiligungsgesellschaft mit Heiner Kamps wird gegründet. Die BBG kauft dem bisherigen Besitzer, dem US-Konzern Borden, u.a. die Bäckereikette „Stefansbäck“ ab. Ein Jahr später wird aus der BBG die Kamps AG.

1995
1997 Kamps, Stefansbäck
Der Name „Stefansbäck“ verschwindet

...vom Markt und alle Filialen werden mit dem Erscheinungsbild von Kamps ausgestattet. Die Kamps AG übernimmt verschiedene Bäckereigruppen im In- und Ausland.

1997
2010 Freiberg am Neckar, Werk, Stefansbäck, Bäckerei Lang
Im November

...2010 übernimmt die Max Lang Bäckerei-Konditorei GmbH & Co. KG die ehemalige Produktionsstätte in Freiberg am Neckar sowie rund 130 Kamps-Filialen im Südwesten. Die Produktion der Bäckerei Lang wird damit aus dem Stuttgarter Osten nach Freiberg verlegt und im Frühjahr 2011 werden alle Kamps-Standorte umgestellt. Mit dem Wiederaufleben des Traditionsnamen „Stefansbäck“ kehren die ehemaligen Kamps-Filialen zu ihren regionalen Wurzeln zurück. Stefansbäck steht ab sofort mit dem Claim „Wie für Dich gebacken.“ wieder für kontinuierliches Backen im Laden, innovative Produkte und Angebote sowie, dank der Bäckerfamilie Lang, für handwerkliche Herstellungsverfahren, hochwertige Zutaten und höchste Backkompetenz.

2010
2015
Quantum Capital Partners AG

...erwirbt die Marken Lang und Stefansbäck und ermöglicht so auf Basis einer stabilen Finanzstruktur und in Verbindung mit einer klaren Wachstumsstrategie eine weiterhin erfolgreiche Zukunft der Bäcker Lang GmbH (darunter auch die Marke Stefansbäck) und aller ihrer 400 hoch motivierten und qualifizierten Mitarbeiter/innen.

2015